T-Mobile US stopft Netzwerk-Lücken

Mobilfunknetzbetreiber

Donnerstag, 11. September 2014 17:54
T-Mobile US Logo

BELLEVUE (IT-Times) - Die US-amerikanische Mobilfunksparte der Deutschen Telekom, T-Mobile US, will die Netzwerk-Lücken in den USA mit einer neuen Wi-Fi-Lösungen angehen.

Im Rahmen der „UN-carrier“ - Initiative will T-Mobile US seinen Kunden in Zukunft kostenlose Wi-Fi-Antennen zur Verfügung stellen, über die telefoniert werden kann. Auch der SMS-Versand sei damit möglich. Was von dem Mobilfunkunternehmen als „kundenfreundlich“ beworben wird, dient vor allem T-Mobile US selbst. So hat das Tochterunternehmen der Deutsche Telekom große Netzwerk-Lücken, die nun überbrückt werden sollen. Dies berichtet zumindest das Wall Street Journal. Der Mobilfunknetzbetreiber versuche schon seit Jahren sein Netz zu verbessern und bleibe dabei immer wieder hinter den Wettbewerbern zurück. Die Wi-Fi-basierte Antenne mit dem Namen „T-Mobile Personal CellSpot“ soll schon in der nächsten Woche für Kunden gegen eine Kaution von 25 US-Dollar verfügbar sein.

Meldung gespeichert unter: Wi-Fi

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...