T-Mobile US bekommt Margen-Druck zu spüren

Mobilfunknetzbetreiber

Dienstag, 5. November 2013 18:26
Deutsche Telekom - T-Mobile Logo

BELLEVUE (IT-Times) - In der Vergangenheit hatte T-Mobile enorme Kundenzuwächse verzeichnen können. Im dritten Quartal 2013 vermeldet das Unternehmen ähnliche Nachrichten. Die zusätzliche Kundschaft bescherte T-Mobile einen gestiegenen Umsatz.

Der Umsatz von T-Mobile US stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode von 4,89 Mrd. US-Dollar auf 6,69 Mrd. Dollar. Gleichzeitig erzielte das Unternehmen ein gestiegenes operatives Ergebnis (EBITDA) von 1,34 Mrd. Dollar, im dritten Quartal 2012 betrug dieses 1,23 Mrd. Dollar. Durch die Fusion von T-Mobile USA mit dem Wettbewerber MetroPCS gewann die ehemalige US-Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG rund eine Million Kunden im dritten Quartal 2013 und bedient damit insgesamt 45 Millionen Kunden. Vor allem konnte T-Mobile US 648.000 neue Vertragskunden gewinnen, die dem Unternehmen einen gesteigerten Umsatz bescherten.

Meldung gespeichert unter: T-Mobile US

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...