Synopsys kann Gewinne nahezu verdoppeln

Donnerstag, 21. Februar 2008 09:39
Synopsys

MOUNTAIN VIEW - Der US-Softwarehersteller und Halbleiterausrüster Synopsys (Nasdaq: SNPS, WKN: 883703) kann im vergangenen ersten Fiskalquartal 2008 seine Gewinne nahezu verdoppeln, nachdem die operativen Kosten deutlich gesenkt wurden.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzanstieg auf 315,5 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Gewinn verdoppelte sich dabei auf rund 46,4 Mio. US-Dollar oder 31 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 23,4 Mio. Dollar oder 16 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Die operativen Kosten konnten um zehn Prozent gesenkt werden.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 44 US-Cent je Aktie, womit Synopsys die Markterwartungen deutlich übertreffen konnte. Analysten hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 312,9 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 38 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Synopsys

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...