Symantec mit starkem Quartal

Donnerstag, 22. Januar 2004 09:27

Die Aktien des Antivirus-Herstellers Symantec (Nasdaq: SYMC<SYMC.NAS>, WKN: 879358<SYM.FSE>) können nachbörslich deutlich zulegen, nachdem der Softwarehersteller die Erwartungen der Analysten für das vergangene dritte Fiskalquartal 2004 übertreffen konnte.

So berichtet der im kalifornischen Cupertino ansässige Softwarespezialist von einem Umsatzzuwachs von 31 Prozent, wobei Symantec einen Umsatz von 494 Mio. US-Dollar erwirtschaften konnte. Der Nettogewinn kletterte dabei um stolze 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 111 Mio. US-Dollar oder 32 US-Cent je Aktie. Ausgenommen von Wertberichtigungen und Abschreibungen konnte Symantec einen operativen Gewinn von 120 Mio. US-Dollar oder 34 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Erwartungen der Analysten erheblich übertreffen. Die Wall Street hatte im Vorfeld lediglich mit Einnahmen von 460 Mio. Dollar und mit einem Nettogewinn von 29 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...