Symantec mit Spam-Mail Software

Freitag, 21. Mai 2004 16:45

Symantec Corp. (Nasdaq: SYMC<SYMC.NAS>; WKN: 879358<SYM.FSE>): Symantec, einer der führenden Softwareanbieter im Bereich Internetsicherheit, hat gestern die Akquisition von Brightmail, einem Anbieter von Lösungen für die Abwehr unerwünschter e-Mails (Spam), angekündigt. Das Akquisitionsvolumen beläuft sich nach Angaben des Unternehmens auf 370 Mio. US-Dollar. Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen - darunter der Zustimmung der Aktienhalter sowie den behördlichen Genehmigungen - und soll voraussichtlich im Juli 2004 abgeschlossen sein.

Die Symantec Corporation ist ein US-amerikanisches Softwareunternehmen. Die Gesellschaft entwickelt, produziert und vertreibt Internet-Sicherheitssoftware für Konsumenten und Unternehmen. Angeboten werden neben Anti-Viren- und Firewall-Software auch Lösungen für Virtual Private Networks (VPNs). Bekannt geworden ist Symantec insbesondere durch die Norton-Anti-Virus Produktfamilie für PC-Nutzer. Weitere Dienstleistungen des Unternehmens bestehen u.a. in dem Angebot von sogenannten Consulting Services sowie der Übernahme des kompletten Sicherheits-Managements (Outsourcing). (nab)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...