Symantec kooperiert mit Microsoft

Freitag, 10. Oktober 2003 09:14
Symantec_new.gif

Der weltweit führende Antivirus-Hersteller Symantec (Nasdaq: SYMC, WKN: 879358) will gemeinsam mit dem Redmonder Softwarehersteller Microsoft ein Vermarktungs- und Schulungsprogramm für mehr Sicherheitsbewusstsein der Computer-Nutzer initiieren. In diesem Zusammenhang wollen beide Firmen gemeinsam verschiedene Bildungs- und Schulungsprogramme entwickeln, welche die Nutzer über die Gefahren im Umgang mit dem Computer und dem Internet aufklären soll. Diese Programme sollen darüber hinaus auch Hilfestellung geben, inwieweit Sicherheitseinstellungen den eigenen Erfordernissen anzupassen sind.

Nach einer neuen Symantec-Studie (Interent Security Threat Report) werden Computerviren immer komplexer, wobei Abwandlungen von Schädlingen innerhalb immer kürzerer Zeit auftreten, so dass es zunehmend schwerer wird, diese durch entsprechende Software zu erkennen und unschädlich zu machen, heißt es. Besonders auffällig die Häufung von Würmern, welche sich über Emails oder durch den Aufruf von Web-Seiten unbemerkt auf den Computer des Nutzers einrichten und diesen ausspionieren und sich anschließend über Adresslisten selbständig ausbreiten. Diese Schädlinge machten im ersten Halbjahr 2003 etwa 60 Prozent aller Viren-Attacken aus, so Symantec.

Meldung gespeichert unter: Cybersecurity

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...