Symantec hebt Preise für Antivirussoftware an

Montag, 1. September 2003 09:21

Der weltweit führende Hersteller von Antivirussoftware Symantec (Nasdaq: SYMC<SYMC.NAS>, WKN: 879358<SYM.FSE>) hebt den Preis für seine Antivirussoftware Norton Antivirus von 14,95 auf 19,95 US-Dollar an. Hieraus erhofft sich die Gesellschaft Mehreinnahmen von 15 bis 20 US-Cent je Aktie im Fiskaljahr 2005. Darüber hinaus wurde bekannt, dass Symantecs neue Produktlinie Norton AntiVirus 2004 eine Registrierung beim Unternehmen erfordert, um das Produkt nachhaltig zu aktivieren, wie die Washington Post berichtet. Damit geht das Unternehmen einen ähnlichen Weg, wie der Softwareriese Microsoft mit seinem aktuellen Betriebssystem Windows XP.

Die Registrierung der Anwendung kann sowohl über das Internet, als auch über das Telefon erfolgen und ist innerhalb 15 Tagen nach der Installation erforderlich, damit das Produkt weiter seine Funktion erfüllt. Gleichzeitig sollen alle neuen Produkte aus dem Hause Symantec nur mehr mit einem gesonderten Registrierungsschlüssel ausgeliefert werden, um die Verbreitung illegaler Kopien der Software einzugrenzen, heißt es weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...