Symantec erhält 12 Mio. Dollar Schadenersatz

Donnerstag, 18. Dezember 2008 15:26
Symantec_new.gif

Der US-Softwarespezialist Symantec hat eigenen Angaben einen Sieg vor Gericht gegen den kanadischen Distributor Interplus Online davon getragen. Das Gericht sprach Symantec nunmehr Schadensersatz in Höhe von 12 Mio. US-Dollar zu, nachdem Interplus-Eigentümer Carmelo Cerrelli illegale Kopien von Symantec-Software in Nordamerika verkauft haben soll.

Betroffen waren demnach vor allem Symantec-Produkte wie Norton SystemWorks, Norton AntiVirus, Norton Ghost und Symantec pcAnywhere. Zuvor war Interplus auch schon von Microsoft erfolgreich verklagt worden, nachdem die Kanadier auch illegale Windows- und Office-Kopien vertrieben hatten.

Meldung gespeichert unter: Symantec

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...