Superscape sichert sich Einnahmequellen

Freitag, 17. Dezember 2004 11:11

Superscape (London: SPS<SPS.ISE>, WKN 898404<SVR.BER>): Der weltweit führende Anbieter von mobilen 3D Spielen Superscape hat heute gemeldet, dass man mit zwölf der fünfzehn wichtigsten Netzwerk-Betreiber Distributionsabkommen geschlossen hat.

Mit diesem Agreement hat sich Superscape eine sichere Einnahmequelle verschafft. CEO Kevin Roberts misst dem Deal allein schon deshalb eine herausragende Bedeutung zu, weil man damit einem gegenläufigen Trend trotzen konnte. Die Netwerkbetreiber neigen nämlich derzeit dazu, die Anzahl an Anbietern, mit denen Agreements abgeschlossen werden, zu reduzieren. Im einzelnen handelt es sich bei den zwölf Partnern um Verizon, China Mobile, Vodafone, Cingular, Sprint, Nextel, AT&T, Alltel, Rogers, O2, T-Mobile und Telefonica. Darüber hinaus bestehen ähnliche Vereinbarungen mit 60 regionalen Anbietern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...