SunPower hofft auf Nachfrage-Boom aus China

Solarindustrie

Freitag, 28. März 2014 10:46
SunPower

NEW YORK (IT-Times) - Amerikas zweitgrößter Solarhersteller SunPower geht davon aus, PV-Systeme mit einer Leistung von 300 Megawatt von seiner neuen Fabrik in China aus verkaufen zu können. Die chinesische Fabrik könnte damit als Export-Hub für den amerikanischen Hersteller dienen.

Die SunPower-Fabrik in China soll zunächst Solar-Produkte mit einer Kapazität 50 Megawatt im Jahr produzieren, wobei die Kapazitäten später auf 300 Megawatt ausgebaut werden sollen, wie Bloomberg mit Verweis auf Aussagen von SunPower-Chef Tom Werner berichtet. SunPower versucht in einem der weltgrößten Solarmärkte Fuß zu fassen, nachdem die Nachfrage in China deutlich steigen wird. Allein für 2014 hatte die Regierung in Peking das Installationsziel für PV-Anlagen nochmals auf 14 Gigawatt nach oben korrigiert. Laut Werner werden etwa zwei Drittel der PV-Stromerzeugungskapazitäten in den nächsten zehn Jahren in China entstehen.

Meldung gespeichert unter: SunPower

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...