Sun übernimmt Mehrheit bei Cluster File Systems

Donnerstag, 13. September 2007 08:50
Oracle

SANTA CLARA - Der US-Server- und Softwarespezialist Sun Microsystems (Nasdaq: JAVA, WKN: 871111) hat den Großteil der Vermögenswerte beim amerikanischen File System Anbieter Cluster File System Inc übernommen. Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt.

Die Übernahme umfasst das geistige Eigentum von Cluster File Systems, geschäftliche Vermögenswerte sowie das Lustre File System. Das Lustre File Systems gilt als hoch skalierbar und kommt insbesondere bei high-performance Computer-Clustern zum Einsatz. Sun will künftig Solaris-Unterstützung für das Lustre File System anbieten und die erweiterte Lustre-Lösung auf Linux- und Solaris-Plattformen vermarkten. Wie bereits im Juli 2007 bekannt gegeben, will Sun Lustre-Server im Rahmen der Open-Source Lösung Solaris ZFS vermarkten, einer der schnellst wachsenden Technologien im Bereich Speicher-Virtualisierung.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...