Sun & Oracle: Zu zweit gegen Microsoft

Dienstag, 19. Juni 2001 10:10
Oracle

Sun Microsystems Inc. (NASDAQ: SUNW, WKN: 871111): In einem Versuch die Entwickler von Microsoft von den Vorzügen der Programmiersprache Java zu überzeugen, haben die Unternehmen Oracle und Sun eine Zusammenarbeit angekündigt.

Wie die Unternehmen mitgeteilt haben, sollen in einer gemeinsamen Marketingaktion Hilfsmittel vermarktet werden, die es Programmierern erlauben, microsoftbasierte Software in Java Software zu konvertieren. Java wird von den Unternehmen Oracle, Sun, BEA Systems, IBM und vielen anderen Unternehmen verwendet. Die Sprache wird von den Unternehmen als Lösung für die von Microsoft etablierte Methode der Softwareentwicklung gesehen.

Die Anwendertools sollen bei der Übersetzung der Microsoft Active Server Pages (ASPs) in Java Server Pages (JSPs) verwendet werden. Eine umständliche manuelle Änderung des Softwarecodes bleibt aus. Beide Technologien, sowohl ASP als auch JSP, sind für die Entwicklung von dynamischen Webinhalten mit sich ändernden Inhalte notwendig. Ermöglich werden damit zum Beispiel Seiten mit sich ständig aktualisierten Aktienkursen. Das Ziel der entwickelten Tools, ist die Gewinnung von neuen Kunden für die Applikationssoftware von Oracle.

Meldung gespeichert unter: Java

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...