Sun Microsystems will virtuelle PC-Systeme verkaufen

Montag, 10. März 2008 09:48
Oracle

SANTA CLARA - Der amerikanische Unix- und Linux-Spezialist Sun Microsystems (Nasdaq: JAVA, WKN: A0M7N9) will künftig neue Software und Hardware verkaufen, mit denen Anwender aus Windows- und Linux-Maschinen virtuelle Computersysteme kreieren können. Diese könnten dann von Desktop-, Laptop- und Mobiltefonen aus zugänglich sein.

Entsprechende Produkte bestätigte Sun Projekt-Manager Steve Wilson gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Durch das neue Produktangebot begibt sich Sun in den direkten Wettbewerb mit Citrix Systems und dem Marktführer VMware, die bereits mit solchen Lösungen am Markt sind. Auch Microsoft will sich in diesem Bereich ein großes Stück vom Kuchen abschneiden.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...