Sun Microsystems schreibt tiefrote Zahlen

Freitag, 31. Oktober 2008 09:48
SunMicrosystems.gif

SANTA CLARA - Der US-Computer- und Softwarespezialist Sun Microsystems (Nasdaq: JAVA, WKN: A0M7N9) hat für das vergangene Septemberquartal einen hohen Verlustausweis bekannt geben müssen, nachdem sich die Umsätze rückläufig entwickelt hatten.

So schrumpften die Erlöse im jüngsten Quartal um 7,1 Prozent auf 2,99 Mrd. US-Dollar. Dabei entstand ein Verlust von 1,68 Mrd. Dollar oder 2,24 Dollar je Aktie, nachdem Sun im Jahr vorher noch einen Gewinn von 89 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie verbuchen konnte.

Ausgenommen Wertberichtungen auf Goodwill-Vermögenswerte in Höhe von 1,45 Mrd. Dollar sowie Restrukturierungskosten in Höhe von 63 Mio. Dollar, ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettoverlust von neun US-Cent je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 3,05 Mrd. Dollar sowie mit einem Minus von neun US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...