Sun Microsystems: Licht am Ende des Tunnels?

Freitag, 15. Juni 2001 14:39

Nachdem in den vergangenen Wochen sich die negativen Stimmen zu Sun gemehrt hatten und der Kurs dementsprechend schwach tendierte, mehren sich nun die positiven Stimmen. Die Goldman Sachs Analystin Laura Conigliaro konnte dem Server-Hersteller Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW, WKN: 871111) mit einem positiven Kommentar am Mittwoch dieser Woche zu einem deutlichen Kurssprung verhelfen. Die Auftragslage habe sich nach Angaben der Analystin erholt und auch die Lieferengpässe beim neuen Server-Chip UltraSparc III, die in den vergangenen Monaten den Kurs von Sun negativ beeinflusst hatten, sind offenbar beseitigt. Die Auslieferung des 750 MHz Chips sei gut angelaufen, so dass ein optimales Produktionsvolumen bald erreicht werden könne.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...