Sun Microsystems: Geschäft stabilisiert sich

Mittwoch, 27. Juli 2005 09:02

SANTA CLARA - Der amerikanische Unix-Spezialist Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW<SUNW.NAS>, WKN: 871111<SSY.FSE>) muss zwar für das abschließende vierte Fiskalquartal 2005 einen deutlichen Gewinnrückgang gegenüber dem Vorjahr melden, kann aber dennoch die Erwartungen der Wall Street übertreffen.

Für das vergangene Juniquartal meldet Sun einen Umsatzrückgang auf 2,98 Mrd. US-Dollar, ein Minus von 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei erwirtschaftete Sun einen Gewinn von 121 Mio. Dollar oder vier US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 783 Mio. Dollar oder 23 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein operativer Gewinn von 200 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein operativer Verlust von 173 Mio. Dollar zu verzeichnen war.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 2,98 Mrd. Dollar, aber nur mit einem operativen Gewinn von einem US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...