Sun in Kooperation mit China Standard

Dienstag, 18. November 2003 15:12

Der Workstation- und Unix-Spezialist Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW<SUNW.NAS>, WKN: 871111<SSY.FSE>) geht eine mehrjährige Kooperation mit dem chinesischen Softwareunternehmen China Standard Software Company (CSSC) ein, um sein neu entwickeltes Java Desktop System im Land des Lächelns zu vermarkten. Gemeinsam will die von staatlicher Seite unterstützte CSSC mit Sun eine kostengünstige Alternative zu bisherigen Desktop- und Betriebssysteme entwickeln und vermarkten. Sun steht daneben als bevorzugter Technologiepartner für CSSC zur Verfügung.

Sun erwartet sich von dieser Kooperation, dass im nächsten Jahr zwischen 500.000 bis eine Mio. Systeme des Java Desktop Systems in Schulen, Behörden und Verbraucher in China ausgeliefert werden. Mit mehr als 1,3 Mrd. Einwohner gilt China neben Indien als eines der bevölkerungsreichsten Länder der Welt. In den nächsten fünf Jahren sollen sogar 200 Mio. Softwarepakete von Suns Java Desktop System unter das chinesische Volk gebracht werden, so Sun-Marketing-Direktor Peder Ulander. Mit diesem Vorstoß will Sun vor allem Microsoft in einem wachstumsstarken Markt angreifen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...