Südkorea: Gericht weist Microsoft-Antrag zurück

Dienstag, 4. Juli 2006 00:00
Microsoft Logo (2014)

SEOUL - Der Seoul High Court in Südkorea hat den Antrag des Redmonder Softwarekonzerns Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) auf Aussetzung des durch die südkoreanischen Regulierungsbehörden in Gang gesetzten Verfahrens zur Sanktionierung des weltgrößten Softwarekonzerns abgewiesen.

Bereits in der Vorwoche hatte der US-Softwarehersteller einen gerichtlichen Antrag beim Seoul High Court eingereicht und beantragt, die Anordnungen der koreanischen Handelskommission (Korea Fair Trade Commission) auszusetzen. Die KFTC hatte von Microsoft gefordert, ab dem 24. August zwei separate Versionen des Betriebssystems Windows anzubieten.

Meldung gespeichert unter: Windows

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...