Suchmaschinen: Google das Maß aller Dinge

Freitag, 9. Juni 2006 00:00
Google

NEW YORK - Eigentlich war es keine große Überraschung, was die US-Marktforschungsgesellschaft Hitwise gestern nachbörslich in den Vereinigten Staaten verkündete. Google Inc. (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) ist auf dem US-Suchmaschinenmarkt unangefochtener Marktführer.

Demnach entfielen auf Google im vergangenen Monat rund 60 Prozent aller Internet-Suchanfragen. Mit weitem Abstand folgt Yahoo! Inc. Das Internet-Unternehmen kommt auf 22 Prozent. Am bittersten dürfte die Mai-Bilanz für Microsoft ausfallen. CEO Steve Ballmer wird ja nicht müde, die Ambitionen der Redmonder herauszustellen, aber Anspruch und Wirklichkeit stehen derzeit in krassem Widerspruch zueinander. Magere 12,1 Prozent der Suchanfragen wickelte Microsoft ab. Der Weg zum avisierten Platz eins ist also noch sehr lang - und vor allem steinig.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...