Studie: Notebooks auf dem Vormarsch

Dienstag, 21. August 2001 17:11

Das Marktforschungsinstitut IDC kommt in einer neuen Studie zu dem Ergebnis, dass Notebooks auf dem PC-Markt schon bald einen Anteil von mehr als 25 Prozent erreichen können.

Notebooks hatten lange Zeit weniger als 20 Prozent der PC-Verkaufszahlen am Weltmarkt. Im letzten Jahr dann durchbrachen die tragbaren Rechner erstmals die 20-Prozent-Grenze und stiegen laut IDC innerhalb der letzten Monate auf über 24 Prozent Marktanteil an. Der Markt für stationäre PCs ist durch sinkende Nachfrage und geringe Margen gekennzeichnet. Viele Hersteller setzen daher verstärkt auf das Notebook-Geschäft. Beim Notebook-Kauf spielt für die Käufer das Design neben den technischen Features und dem Preis eine große Rolle. So entscheiden sich Kunden im Durchschnitt für einen Standart-PC, während Notebook-Käufer eher bereit sind, für Zusatzausstattung und Leistungsfähigkeit höhere Preise zu bezahlen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...