Studie Gartner: PC-Markt in 2009 auf Erholungskurs

Montag, 23. November 2009 16:48
Dell_Studio_Hybrid_Desktop.gif

STAMFORD (IT-Times) - Die Marktforscher des Instituts Gartner passten erneut die eigene Prognose hinsichtlich der Entwicklung des PC-Marktes an. Anstatt international mit einem Umsatzrückgang zu rechnen, wird nun ein Plus erwartet.

Bereits im September dieses Jahres hatte Gartner die eigene Prognose hinsichtlich des PC-Absatzes nach oben korrigiert. Nach einer seinerzeit aktuellen Studie der US-Marktforscher sei für das Jahr 2009 ein allgemeiner Rückgang des Absatzes um zwei Prozent zu erwarten. Dies würde rund 285 Millionen verkaufter Geräte entsprechen. Gartner hob damit die eigene Prognose für den PC-Markt an. Im Juni 2009 waren die Marktbeobachter noch von einem zu erwartenden Rückgang der Absatzzahlen um vier Prozent ausgegangen.

Nun erfolgte also erneut eine Anpassung des Ausblicks. Dank 298,9 Millionen verkaufter PCs weltweit geht man jetzt, so verschiedene Presseberichte, von einem Umsatzplus gegenüber 2008 von 2,8 Prozent aus. Als Grund für die nun deutlich optimistischere Prognose führte Gartner ein unerwartet wachstumsstarkes drittes Quartal 2009 an. Die Monate Juli bis September hätten daher zu einer positiven Umsatzentwicklung auf dem PC-Markt geführt.

Meldung gespeichert unter: Gartner

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...