Ströer Out-of-Home Media auf dem absteigenden Ast

Werbung

Dienstag, 13. November 2012 12:01
Ströer Media

KÖLN (IT-Times) - Ströer Out-of-Home Media muss für die vergangenen neun Monate einen deutlichen Umsatz- und Ergebniseinbruch melden. Der Cash-Flow geriet ebenfalls in die roten Zahlen.

Auf Neun-Monats-Sicht hat die Ströer Out-of-Home Media AG einen Umsatz von 397 Mio. Euro erzielt. Das entspricht einer Abnahme im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,5 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank um 30 Prozent und belief sich zuletzt auf knapp 59 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) halbierte sich auf 29 Mio. Euro. Der Periodenfehlbetrag liegt mit minus 17,4 Mio. Euro auf Vorjahresniveau. Ströer weist außerdem ein Ergebnis je Aktie in Höhe von minus 0,39 Euro gegenüber einem Minus von 0,37 in 2011 aus. Der freie Cash-Flow rutschte nach einem Vorjahreswert von plus 19 Mio. Euro im Berichtszeitraum auf minus elf Mio. Euro ab.

Meldung gespeichert unter: Außenwerbung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...