Streik bei Marconi

Mittwoch, 18. Juli 2001 10:05

Marconi PLC (WKN: 931041<MY2.FSE>): Dem britischen Telekom-Ausrüster Marconi stehen offenbar Protestaktionen der eigenen Belegschaft bevor. Wie der britische Online-Newsdienst Ananova meldet, haben am Marconi-Standort Pool in der Grafschaft Dorset einige hundert vom Jobverlust bedrohte Arbeiter an einem wilden Streik teilgenommen. Marconi will die Fabrik schließen und 570 Arbeitnehmer entlassen. Hunderte von weiteren Entlassungen plant Marconi an Standorten in Liverpool und Coventry. Für morgen haben Gewerkschaften Proteste zur jährlichen Generalversammlung des Konzerns in London angekündigt.

Marconi hatte am vergangenen Mittwochabend überraschend eine Gewinnwarnung ausgegeben und den Abbau von mehreren Tausend Arbeitsplätzen angekündigt. Die Ankündigung hatte den Börsenwert des britischen Telekom-Ausrüsters am Donnerstag halbiert. Marconi erwartet einen im Vergleich zum Vorjahr um die Hälfte geringeren Betriebsgewinn im ersten Halbjahr. Der Umsatz werde um 15 Prozent unter dem des Vorjahres liegen. Rund 4.000 weitere Mitarbeiter sollen zur Kostensenkung das Unternehmen verlassen, nachdem vor drei Monaten bereits der Abbau von von 3.000 Arbeitsplätzen angekündigt worden war.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...