Strategie: Toshiba erwägt Rückzug aus dem Chipgeschäft

Donnerstag, 25. Juni 2009 11:54
Toshiba

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Halbleiter- und Elektronikhersteller Toshiba Corp. (WKN: 853676) liebäugelt mit einem Teilrückzug aus der Chipbranche. Besonders in Zeiten der Krise will man sich bei dem japanischen Unternehmen scheinbar eher auf margenstarke Geschäftsbereiche konzentrieren. 

Noch im Mai dieses Jahres hatte Toshiba bekannt gegeben, einen Teil der durch einen Aktienverkauf eingenommenen Summe von rund 289,7 Mrd. Japanische Yen in das Halbleitergeschäft investieren zu wollen. Dabei stünden besonders NAND-Flash-Produkte im Fokus, die unter anderem in Geräten aus dem Bereich Unterhaltungselektronik oder Mobiltelefonen zur Anwendung kommen. Durch neue Fertigungsanlagen wolle man sich, so seinerzeit die Japaner, auch gegenüber Wettbewerbern wie Samsung wieder besser positionieren. 

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...