Strategie: SolarWorld setzt bei Markterschließung auf Sponsoring

Freitag, 26. Juni 2009 10:17
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Das integrierte Solarstromtechnologie-Unternehmen SolarWorld AG (WKN: 510840) unterstützt eigenen Angaben nach den Bau eines Jugendfußballzentrums in Südafrika.

Wie das Unternehmen heute mitteilte, werde man den Bau des Zentrums mit der Ausstattung einer Sun-TV-Station unterstützen. Die Sun-TV-Station selbst sei dabei jedoch nur eine von mehreren Stationen, mit denen man der ländlichen Bevölkerung die Fußball-WM schmackhaft machen will. Sie basieren in ihren Grundbahnen auf Solarmodulen aus dem Hause SolarWorld, welche es den TV-Stationen möglich machen, unabhängig von einem zentralen Stromnetz betrieben zu werden.

Die SolarWorld AG hatte erst kürzlich mehrere Solarstromanlagen in Betrieb genommen, durch die man sich stärker auf internationalen Märkten positionieren will. So eröffnete SolarWorld gemeinsam mit den Partnern Renoenergie und Soleg einen Solarpark in Hodonice, Tschechien, für den man insgesamt 12.000 Module verbaut hatte. Eine weitere Anlage wurde in Florida in Betrieb genommen. Von dieser erklärte man damals, dass sie die bislang größte dortige Aufdachanlage in Betrieb genommen haben.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...