Stratasys - starke Nachfrage nach MakerBot erwartet

3D-Printing

Freitag, 23. Mai 2014 08:18
Stratasys Logo

BROOKLYN (IT-Times) - Die Aktien des 3D-Druckerhersteller Stratasys legten am Vortag in New York um mehr als sieben Prozent zu. Hintergrund ist eine Analystenmeinung aus dem Hause BB&T, wonach die Nachfrage nach MakerBot 3D-Druckern „sehr tiefgehend“ sei.

Die übernommene Einheit könnte ein stärkeres Wachstum als 25 Prozent bis 2016 verbuchen, berichtet Flyofthewall mit Verweis auf die Analysten. Stratasys Chief Revenue Officer Frank Alfano glaubt, die Verkäufe von 3D-Druckern an Bestandskunden signifikant steigern zu können.  Erst zu Wochenbeginn hatte Stratasys mit der Auslieferung seines neuen MakerBot Replicator Mini Compact 3D Printer begonnen. Stratasys hatte sich im Vorjahr durch die Übernahme von MakerBot verstärkt und jüngst mit Interfacial Solutions eine weitere Übernahme getätigt. (ami)

Meldung gespeichert unter: 3D Printing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...