STMicroelectronics und Samsung bleiben stark in China

Mittwoch, 12. Juli 2006 00:00
STM Microelectronics

GENF - Der führende europäische Halbleiterhersteller STMicroelectronics N.V. (NYSE: STM, WKN: 897710) und der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823) konnten trotz eines Nachfragerückgangs im chinesischen Halbleitermarkt ihre dortigen Marktanteile erhöhen.

So arbeitete sich das europäische Unternehmen innerhalb des vergangenen Jahres gemäß dem Marktforschungsunternehmen iSuppli von Rang vier auf Rang drei vor. Begründet wird dies mit einem nationalen Umsatzanstieg von 21 Prozent auf 1,8 Mrd. US-Dollar, verglichen mit dem Vorjahr. Dieses Wachstum sei STMicroelectronics zum einen Dank erfolgreicher Umstrukturierung geglückt und zum anderen aufgrund von Gewinnen in neuen Geschäftsfeldern in China. Jedoch habe auch nicht zuletzt die relativ schwache Performance des europäischen Wettbewerbers Philips dazu beigetragen.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...