Steckt Nordkorea hinter den Cyber-Angriffen auf Sony?

Cyber-Kriminalität

Dienstag, 2. Dezember 2014 12:23
Sony

SEOUL (IT-Time) - Die Ermittlungen im Fall der Hacking-Angriffe auf die Pictures-Sparte von Sony laufen auf Hochtouren. Einige Spuren deuten daraufhin, dass die Angriffe aus Nordkorea durchgeführt wurden.

Die für den Angriff verantwortlichen Hacker sollen Branchenexperten zufolge ähnliche Instrumente genutzt haben, wie jene nordkoreanischen Cyber-Kriminellen, die im vergangenen Jahr südkoreanischen Geldautomaten und Fernsehsender attackierten.

Die Sony Corp. (WKN: 853687) will möglichst wenig Aufheben um den Hacking-Skandal machen. Ende der letzten Woche waren die Japaner noch dabei, die Computersysteme wiederherzustellen. Dabei zeigte sich das Unterhaltungselektronikunternehmen verschwiegen und nahm kaum Stellung zu den Vorgängen. (lsc/rem)

Meldung gespeichert unter: Filme

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...