State Bank of India setzt auf Infosys

Montag, 23. August 2004 09:19
Infosys

Die State Bank of India (SBI), eine der größten Banken in Indien, setzt auf die Financial Universal Banking-Lösung des indischen Softwarehauses Infosys Technologies (Nasdaq: INFY, WKN: 919668). Der Kontrakt wird auf einen Wert von 35 Mio. US-Dollar geschätzt. Die Softwarelösung soll bis zum 31. März 2005 implementiert sein, wie es heißt.

Die State Bank of India (SBI) will die Softwareplattform von Infosys nicht nur im Heimatland, sondern auch in 20 weiteren Niederlassungen im Ausland einsetzen, so SBI-Chairman A. K. Purwar gegenüber der Presse. Gleichzeitig soll die Infosys-Lösung SBI in die Lage versetzen, zusätzliche innovative Finanzprodukte und Services zu offerieren.

Meldung gespeichert unter: IT-Outsourcing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...