Start von GPRS bei T-Mobil

Montag, 22. Januar 2001 13:18

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) Wie T-Mobil, die Mobilfunktochter der Deutschen Telekom bekannt gab, wird das Unternehmen den paketorientierten Datendienst GPRS (General Paket Radio Service) im Mobilfunknetz D1 am 1. Februar starten.

GPRS arbeitet paketvermittelt. Es teilt alle Daten zunächst in kleine Pakete auf und überträgt sie dann parallel auf so vielen Kanälen, wie Handy und D2-Netz gerade ermöglichen. Entsprechend werden GPRS-Verbindungen statt nach reiner Online-Zeit vor allem nach der übertragenen Datenmenge abgerechnet.

Da ein GPRS-Endgerät im Gegensatz zu den üblichen GSM-Handys nicht ständig mit dem Mobilfunknetz verbunden ist, nutzt T-Mobil dabei die Möglichkeit zur "Datenvolumen basierten Abrechnung". Bei verbindungsabhängiger Übertragung (wie HSCSD) wird dagegen die Verbindungdauer, die zur Datenübertragung genutzt wird auch bepreist. HSCSD arbeitet damit leitungsvermittelt, d.h. es belegt permanent mehrere GSM-Kanäle, um sie zu einer einzigen Verbindung zu bündeln. Die Geschwindigkeit ist konstant hoch und abhängig von der Anzahl der gebündelten Kanäle.

Wie T-Mobil erklärte, sollen zum Start zwei "GPRS-Tarife" angeboten werden: Ohne monatliche Grundgebühr sollen die Kunden pro angefangenem 10-KByte-Datenblock 69 Pfennige bezahlen. Zusätzlich werden pro Tag, an dem ein Kunde GPRS tatsächlich nutzt, 49 Pfennig fällig. Beim Tarif mit einer monatlichen Grundgebühr von 19,95 Mark entfällt der Tagesnutzungspreis. Pro angefangenem 10-KByte-Datenblock sind 19 Pfennig zu zahlen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...