Standort Indien für Vodafone ein Fiasko?

Mittwoch, 19. Mai 2010 12:23
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Der Standort Indien könnte sich für den britischen Telekommunikationskonzern Vodafone Group plc. (WKN: A0J3PN) als negativ erweisen. Dies nehmen zumindest britische Marktbeobachter an.

2007 investierte die Vodafone Group in den indischen Mobilfunknetzbetreiber Hutchison Essar Ltd. mit 10,7 Mrd. US-Dollar. Die Briten versprachen sich dadurch hohe Erträge, die jedoch ausblieben, wie der Nachrichtensender Bloomberg berichtete. Nach Meinung englischer Marktbeobachter sei Indien inzwischen ein „Fiasko“. Ein Jahr nach Vodafones Start in Indien wurden sechs neue Lizenzen für Telekommunikationsunternehmen vergeben. Der Wettbewerb drücke die Preise, die inzwischen zu den niedrigsten weltweit gehörten. So zahle man bei Indiens sieben größten Telekommunikationsanbietern weniger als einen Cent pro Minute.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...