ST-Ericsson schließt R&D Center

Donnerstag, 28. Juli 2011 14:42
Ericsson

LONDON (IT-Times) - Der Mobile-Chiphersteller und Ausrüster ST-Ericsson will im Rahmen der jüngsten Resturkturieringsmaßnahmen laut eines Berichts von EETimes Forschungs- und Entwicklungszentren schließen.

Betroffen hiervon ist unter anderem das R&D Center in Basingstoke/England betroffen, wobei die Schließung rund 139 Stellen vorgesehen ist. CEO Gilles Delfassy kündigte an, dass sich ST-Ericsson auf größere R&D Center konzentrieren wird. Welche R&D Niederlassungen noch geschlossen werden sollen, wurde zunächst nicht bekannt. ST-Ericsson hatte für das vergangene zweite Quartal 2011 bei einem Umsatz von 385 Mio. US-Dollar einen Nettoverlust von 221 Mio. Dollar ausweisen müssen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Ericsson und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...