ST-Ericsson kann sich aus den roten Zahlen nicht retten

Donnerstag, 21. Juli 2011 17:37
Ericsson

GENF (IT-Times) - ST-Ericsson veröffentlichte heute die Zahlen des zweiten Quartals 2011. Zufriedenstellend sind die Ergebnisse nicht.

Im angegebenen Zeitraum erwirtschaftete das Joint Venture zwischen Ericsson AB und STMicroelectronics Umsätze in Höhe von 385 Mio. US-Dollar, während der Wert im Vorjahr bei 544 Mio. Dollar lag. Auch das operative Ergebnis verschlechterte sich im Jahresvergleich von minus 118 Mio. Dollar auf minus 181 Mio. Dollar.

  Ebenso nahm das Nettoergebnis ab, das 2010 minus 139 Mio. Dollar betrug und in diesem Jahr minus 221 Mio. Dollar aufwies. Für das dritte Quartal erwartet ST-Ericsson, dass die Umsätze folglich auch abflauen werden. (röv/rem)  

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...