SSD-Laufwerke: Toshiba will die Hälfte des Weltmarktes

Donnerstag, 27. November 2008 11:57
Toshiba

TOKIO - Der japanische Chiphersteller Toshiba Corp. (WKN: 853676) will zum größten Hersteller von SSD-Laufwerken werden.

Wie bekannt wurde, plant Toshiba, dass man die Produktion der auf Flashchips basierenden Festplatten um das 15-fache steigern wolle. Zielzeitraum: Zwei Jahre. Erst gestern hatte es in Presseberichten geheißen, dass das Unternehmen den Bau von zwei Chipfabriken in Japan auf Grund der aktuellen Wirtschaftssituation verschieben werde. Die aktuelle Ankündigung spricht diesem allerdings entgegen.

Somit setzt Toshiba in einem aktuell schwierigen Marktumfeld auf einen möglichen Sparzwang bei den Mittbewerbern und will diesen durch eigene Investitionen wohl davon laufen. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist, binnen zwei Jahren die Hälfte des weltweiten Marktes von SSD-Laufwerken zu kontrollieren. Ein hohes Ziel, welches aber durchaus vielversprechend ist.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...