Sprint Nextel weist höheren Verlust aus

Montag, 4. Mai 2009 15:19
Sprint_Nextel_logo.gif

KANSAS CITY - Der US-Mobilfunk-Carrier Sprint Nextel (NYSE: S, WKN: 857165) muss für das vergangene erste Quartal 2009 einen höheren Verlust als im Vorjahr ausweisen, nachdem sich die Umsätze rückläufig entwickelten. Insgesamt sprangen aber deutlich weniger Mobilfunkkunden ab, als noch im Vorquartal.

Für das jüngste Quartal meldet Amerikas drittgrößter Mobilfunk-Carrier einen Umsatzrückgang um zwölf Prozent auf 8,21 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 9,3 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei verlor das Unternehmen 594 Mio. Dollar oder 21 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher bereits ein Minus von 505 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen durch Restrukturierungsmaßnahmen summierte sich der Nettoverlust auf drei US-Cent je Aktie, womit Sprint Nextel die Analystenerwartungen übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit einem Minus von vier US-Cent je Aktie gerechnet.

Im jüngsten Quartal belasteten Restrukturierungskosten in Höhe von 327 Mio. Dollar im Zusammenhang mit dem Abbau von 8.000 Stellen das Ergebnis. Daneben verlor Sprint Nextel unter dem Strich weitere 182.000 Mobilfunkkunden, womit sich der Kundenschwund allerdings deutlich verlangsamte. Noch im Vorquartal verlor das Unternehmen 1,3 Mio. Kunden. Insgesamt beendete Sprint Nextel das Quartal mit 49,1 Mio. Mobilfunkkunden und mit liquiden Mitteln in Höhe von 4,5 Mrd. Dollar, nachdem die Gesellschaft einen freien Cashflow von 796 Mio. Dollar erwirtschaften konnte.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...