Sprint Nextel: Turnaround rückt in weite Ferne

Donnerstag, 28. Februar 2008 15:01
SoftBank

OVERLAND PARK - Der US-Mobilfunkspezialist Sprint Nextel Corp (NYSE: S, WKN: 857165) muss für das vergangene vierte Quartal 2007 einen hohen Verlust ausweisen, nachdem das Unternehmen massive Abschreibungen im Zusammenhang mit der Übernahme von Nextel Communications vornehmen musste. Zudem verlor das Unternehmen weiter Kunden an die Konkurrenz.

So meldet der drittgröße US-Mobilfunk-Carrier für das Dezemberquartal einen Verlust von 29,5 Mrd. US-Dollar oder 10,36 Dollar je Aktie, nachdem im Vorjahr noch ein Gewinn von 261 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie zu Buche stand. Der Umsatz schwand um sechs Prozent auf 9,8 Mrd. Dollar, nach Einnahmen von 10,4 Mrd. Dollar im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Sprint Nextel einen Nettogewinn von 21 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen übertreffen. Analysten hatten zunächst mit einem Nettogewinn von 18 US-Cent je Aktie gerechnet.

Laut Sprint Nextel Chef Dan Hesse, der im Dezember 2007 das Ruder beim angeschlagenen Mobilfunk-Carrier übernahm, verwies auf die Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der US-Kreditkrise. Laut Hesse werde das Unternehmen „mehrere Quartale“ benötigen, um einen nachhaltigen Turnaround zu erreichen und die Mobilfunk-Marke wieder zu stärken. „Wir werden ein schwieriges Jahr 2008 haben, um das Schiff zu wenden“, meinte Hesse im Rahmen der Quartalspressenkonferenz. Langfristig sehe die Zukunft aber viel versprechend aus, so der Sprint Nextel-Manager. Eine Dividendenausschüttung werde es aber auf absehbare Zeit nicht geben, heißt es aus dem Management.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...