Sprint Nextel schließt Netzwerk-Deal mit Ericsson

Freitag, 10. Juli 2009 09:11
Sprint_Nextel_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der amerikanische Mobilfunk-Carrier Sprint Nextel Corp (NYSE: S, WKN: 857165) lagert das Management seines Fest- und Mobilfunknetzes an den schwedischen Telekomausrüster Ericsson aus. Im Rahmen eines 7-Jahreskontrakts wird Sprint Nextel an Ericsson zwischen 4,5 und 5,0 Mrd. US-Dollar überweisen.

Im Rahmen der Vertragsvereinbarung werden rund 6.000 Sprint Nextel-Mitarbeiter im Laufe des dritten Quartals zu Ericsson wechseln. Sprint Nextel wird trotz des Deals mit Ericsson weiterhin die volle Kontrolle über sein Netzwerk behalten. Dennoch hofft Amerikas drittgrößter Mobilfunk-Carrier, dass der Deal dazu beiträgt, die Performance des Netzes zu verbessern. Gleichzeitig soll die Auslagerung dem Unternehmen dabei helfen, Kosten zu sparen.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...