Splunk meldet Rekordumsätze - Lizenzgeschäft legt um 56 Prozent zu

Big Data Software

Freitag, 30. November 2012 10:12
Splunk.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Die führende Big Data Softwarespezialist Splunk hat im vergangenen Oktoberquartal seine Umsatzerlöse kräftig steigern und die Markterwartungen der Analysten übertreffen können. Splunk-Aktien präsentieren sich nachbörslich deutlich fester und legen um fünf Prozent zu.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2013 meldet Splunk (Nasdaq: SPLK, WKN: A1JV4H) einen Umsatzsprung auf 52,0 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 67 Prozent gegenüber dem Vorjahr - ein neuer Umsatzrekord. Gleichzeitig konnte Splunk seine Lizenzerlöse um 56 Prozent auf 34,6 Mio. Dollar steigern, die Wartungserlöse verdoppelten sich auf 17,5 Mio. Dollar.

Der Nettoverlust summierte sich zunächst auf 5,5 Mio. US-Dollar oder sechs US-Cent je Aktie. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen musste Splunk einen Nettoverlust von einem US-Cent je Aktie hinnehmen und konnte damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 46,8 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von zwei Cent je Aktie gerechnet.

Der operative Cashflow kletterte im jüngsten Quartal auf 6,5 Mio. Dollar, während sich der freie Cashflow auf 4,2 Mio. Dollar summierte. Insgesamt konnte Splunk eine Reihe weiterer Kunden wie Adobe, Cisco, Comcast, Moody's und andere gewinnen. Für das laufende vierte Fiskalquartal 2013 erwartet Splunk einen Umsatz zwischen 58 und 60 Mio. US-Dollar, wobei sich die Nettogewinn-Marge zwischen 3,0 und 4,0 Prozent bewegen soll.

Auf Jahressicht erwartet Splunk nunmehr einen Jahresumsatz zwischen 192 und 194 Mio. Dollar. Die Nettogewinnmarge (Non-GAAP) soll sich zwischen -1,0 und -2,0 Prozent bewegen. (ami)
 

Meldung gespeichert unter: Big Data

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...