Splunk: Kundenwachstum lässt Umsätze sprudeln

Big Data Analyzing

Freitag, 22. November 2013 10:50
Splunk.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der US-Software- und Big Data-Analysespezialist Splunk hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2014 seinen Umsatz weiter kräftig steigern können, nachdem das Unternehmen weitere Neukunden gewinnen konnte. Splunk-Aktien klettern nachbörslich um rund zehn Prozent.

Für das vergangene Oktoberquartal meldet Splunk (Nasdaq: SPLK, WKN: A1JV4H) einen Umsatzsprung um 51 Prozent auf 78,6 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 52 Mio. Dollar im Jahr vorher. Die Lizenzerlöse legten dabei um 47 Prozent auf 50,9 Mio. Dollar zu. Dabei entstand zunächst ein Verlust von 16,5 Mio. Dollar oder 16 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 5,5 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Splunk einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 0,9 Mio. Dollar vorweisen oder ein ausgeglichenes Ergebnis je Aktie ausweisen. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Minus von 0,01 Dollar je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Big Data

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...