Spielehit befördert Sohu-Aktien auf Jahreshoch

Freitag, 28. September 2007 12:49
sohu.gif

(IT-Times) Der Aktienkurs des führenden chinesischen Internet-Portals Sohu.com (Nasdaq: SOHU, WKN: 502687) verdoppelte sich nahezu im vergangenen halben Jahr und markierte jüngst ein neues Jahreshoch bei über 41 Dollar. Grund für den rasanten Kursanstieg sind zum einen steigende Werbeeinnahmen und zum anderen der Überraschungserfolg im Online-Spielemarkt durch ein im eigenen Haus entwickeltes Material Arts Online-Rollenspiel.

Überraschungserfolg Tian Long Ba Bu
Mit "Tian Long Ba Bu" (TLBB) hat Sohu im Frühjahr dieses Jahres ein MMORPG auf den Markt gebracht, welches als großer Überraschungserfolg in China gilt. Das chinesische Online-Rollenspiel basiert auf der Novelle von Louis Cha, genannt Jin Yong, der dem Spiel zu einem hohen Bekanntheitsgrad verhalf.

<img src="uploads/RTEmagicC_sohu_Tian_Screenshot.jpg.jpg" style="width: 96px; height: 128px;" alt=""></img>

Inzwischen hat TLBB mehr als zehn Mio. registrierte Nutzer in China, wobei sich jüngst mehr als 400.000 Nutzer gleichzeitig in den virtuellen Welten von TLBB einloggten. Das Online-Spiel steuerte im jüngsten Quartal bereits 2,3 Mio. Dollar zu den Online-Spieleerlösen bei, die auf Jahressicht um 137 Prozent auf 3,8 Mio. Dollar zulegten.

Susquehanna Financial Group Analyst Ming Zhao sieht dann auch weiteres Potential für TLBB. Das Online-Spiel gilt bislang als das am schnellst wachsendste Online-Spiel in China und könnte nach Prognosen des Analysten bereits im laufenden Quartal zwischen neun bis zehn Mio. Dollar an Umsatz einspielen - eine Vervielfachung gegenüber dem Vorquartal.

Sohu will seine Marketingausgaben im laufenden Quartal um 1,0 Mio. Dollar nach oben schrauben, um weitere Nutzer für sein erfolgreiches Online-Spiel zu gewinnen. Mehr Server und höhere Bandbreiten werden im dritten Quartal zu zusätzlichen Kosten von 200.000 Dollar führen, so das Management. Diese Kosten nimmt man jedoch gerne in Kauf, zumal sich TLBB zum potentiellen Blockbuster in China entwickelt. Ob Sohu nunmehr auch eine englische Version seines Kassenschlagers plant, steht bislang aber noch nicht fest.

Warten auf Olympia 2008
Das die Online-Werbeerlöse mittelfristig ebenfalls weiter steigen werden, scheint vorprogrammiert. So drängen immer mehr Chinesen ins Internet, wobei im nächsten Jahr mit dem Olympischen Spielen 2008 in Peking ein Mega-Event stattfindet, auf dem sich die chinesischen Internet-Portale bereits heute schon vorbereitet haben.

Als einer der Hauptsponsoren der Spiele sitzt Sohu.com in der ersten Reihe. Das Unternehmen hat sich als offizieller Sponsor die Rechte an den Nachrichten der Spiele gesichert und wird zudem die offizielle Webseite beijing2008.cn betreiben. Sohu.com ist daneben auch der exklusive strategische Partner von China Interactive Sports (CI Sports), sowie exklusiver Partner des offiziellen chinesischen Olympiateams.

Durch diese Partnerschaften wird Sohu.com exklusiv von den Olympischen Spielen im nächsten Jahr berichten können und sein Internet-Portal mit Exklusiv-Nachrichten bestücken können - ein enormer Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Portalen, die auf Berichte der Nachrichtenagenturen angewiesen sind.

Kurzportrait

Die in der chinesischen Wachstumsmetropole Beijing ansässige Sohu.com gilt als eines der größten chinesischen Internet-Portale. Das Unternehmen, welches im Jahre 1996 aus der Technologiefirma Internet Technologies hervorging, gilt als Chinas drittgrößtes Web-Portal. Die Internet-Suchmaschine, welche 1998 den Namen Sohu.com annahm und auf deutsch übersetzt soviel heißt wie „Suchfuchs“, verzeichnet deutlich mehr als 100 Mio. registrierte Nutzer. Durch den späteren Aufkauf von ChinaRen.com ergänzte Sohu.com seine Internet-Suchmaschine durch zahlreiche weitere Community-Features, welche zusätzliche Nutzer anlocken soll. Insgesamt verlinkt die Suchmaschine derzeit auf mehr auf 500.000 chinesischsprachige Web-Seiten. Weitere 15 Nachrichtenkanäle sollen den Wissensdurst der chinesischen Nutzer stillen, wobei Sohu.com im Wesentlichen Nachrichten aus den Themenbereichen Sport und der Unternehmenswelt anbietet. Die Einnahmequelle Online-Werbung verzeichnete zuletzt die höchsten Wachstumsraten, wobei der Bereich inzwischen mehr als 50 Prozent des gesamten Umsatzes beisteuert. Daneben agiert das Unternehmen aber auch erfolgreich im Mobilfunk- und SMS-Service-Markt.

Ferner betreibt das Unternehmen aber auch noch das Spiele-Portal 17173.com. Inzwischen ist Sohu.com auch im Bereich Online-Rollenspiele aktiv und betreibt unter anderem das im eigenen Haus entwickelte MMORPG „Tian Long Ba Bu“ (TLBB). Zu den weiteren Tochterfirmen gehören die Unternehmen Beijing ITC, Sohu Era, Sohu Software, Kylie Enterprises Ltd. und All Honest International Ltd.

Nach der Übernahme der Internetspezialisten Focus.cn und der größten chinesischen Online-Gaming Webseite 17173.com in 2003, übernahm Sohu.com im Mai 2004 den WAP-Spezialisten Goodfeel Technology, um sich im Bereich mobile Inhalte zu verstärken. Hieraus ging unter anderem auch das WAP-Portal wap.sohu.com hervor. Im Jahr 2004 rief Sohu.com seine Internet-Suchmaschine Sogou.com ins Leben. Zuletzt verstärkte sich Sohu.com durch die Übernahme des Landkarten-Spezialisten Go2Map. Gleichzeitig ist Sohu der Exklusiv-Sponsor bzw. Betreiber der Olympia-Seite Beijing2008.com. Unternehmensgründer, Chief Executive Officer (CEO) und Chairman Charles Zhang hält nach wie vor 25 Prozent der Anteile an dem Internet-Portal.

Zahlen

Der Umsatz im zweiten Quartal erhöhte sich von 34,07 Mio. US-Dollar auf 39,9 Mio. Dollar. Davon entfielen 28,3 Mio. Dollar auf den Bereich Werbung (2006: 22,3 Mio. Dollar). Mit Onlinespielen wurde ein Umsatz von 3,8 Mio. Dollar erreicht, im Vorjahr waren es 2,1 Mio. Dollar. Der Umsatz im Bereich Mobilfunkangebote sank von 8,7 Mio. Dollar auf 6,5 Mio. Dollar erhöht werden. Sohu.com wies in weiteren Geschäftsfeldern einen Umsatz von 10,6 Mio. Dollar aus (2006: 11,4 Mio. Dollar).

Meldung gespeichert unter: Sohu.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...