Spielehersteller im Visier

Montag, 21. Juli 2003 10:10

Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities Exchange Commission) hat angefangen, die Bilanzierungsmethoden der Spielehersteller in Augenschein zu nehmen. Bislang haben drei Unternehmen bestätigt, dass sie von der SEC einen Brief bekommen haben.

Die Entwickler von Videospielen THQ (Nasdaq: THQI<THQI.NAS>; WKN: 885593<THQ.FSE>), Acclaim Entertainment (Nasdaq: AKLM<AKLM.NAS>; WKN: 877224<ACL.FSE>) und Activision (Nasdaq: ATVI<ATVI.NAS>; WKN: 867881<AZT.FSE>) haben formelle Anfragen nach Informationen erhalten. Die SEC sei dabei, die Praktiken der Videospielentwickler und der Spielvertriebe zu untersuchen. THQ teilte noch mit, die Untersuchung sei nicht-öffentlich und sei – laut SEC – auch kein Hinweis darauf, dass etwaige Verstöße begangen worden sind. Acclaim erhielt bereits am 11. Juli ein Anfrageschreiben von der SEC.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...