Spansion meldet höhere Verluste

Mittwoch, 17. Oktober 2007 15:03
Spansion

SUNNYVALE - Der US-Flashspeicherhersteller Spansion Inc (Nasdaq: SPSN, WKN: A0HNDP) rutscht im vergangenen dritten Quartal 2007 tiefer in die Verlustzone, nachdem sich die Umsatzerlöse rückläufig entwickelten. Vor allem höhere Forschungs- und Entwicklungsausgaben wirkten sich negativ auf das Ergebnis aus.

So meldet Spansion einen Umsatzrückgang auf 611,1 Mio. US-Dollar, ein Minus von neun Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei musste das Unternehmen einen Nettoverlust von 71,6 Mio. Dollar oder 53 US-Cent je Aktie hinnehmen, nach einem Minus von 22,1 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Mit den vorgelegten Zahlen blieb Spansion hinter den Umsatzerwartungen deutlich zurück. Analysten hatten im Vorfeld zwar mit einem etwa höheren Nettoverlust von 54 US-Cent je Aktie, aber mit Einnahmen von 633,3 Mio. Dollar kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Spansion

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...