Sonys TV-Sparte dieses Jahr in den schwarzen Zahlen

Unterhaltungselektronik

Montag, 30. Juni 2014 16:17
Sony

TOKIO (IT-Times) - Sony bekräftigt ein weiteres Mal, dass die bald ausgegliederte TV-Sparte dieses Jahr keine roten Zahlen schreiben wird. Lediglich höhere Gewalt könnte rote Zahlen bezwecken, so Masashi Imamura, Senior Vice President bei Sony.

Im Rahmen eines Media Round Table wiederholte Sony-Senior Vice President Masashi Imamura, was CEO Kazuo Hirai schon Ende Mai prophezeite. Die seit einem Jahrzehnt defizitäre TV-Sparte soll im Jahr 2014 schwarze Zahlen schreiben. Die TV-Unit, die ab dem 1. Juli 2014 als eigenes Tochterunternehmen der Sony ausgegliedert wird, könne aufgrund einer drastischen Kürzung der Fixkosten nun besser auf Marktentwicklungen reagieren. Lediglich eine natürliche Katastrophe könnte bezwecken, dass das TV-Geschäft schwarze Zahlen schreibe, so Imamura laut dem Nachrichtendienst Reuters.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...