Sony zieht sich aus China zurück

Smartphones

Freitag, 31. Oktober 2014 11:53
Sony

TOKIO (IT-Times) - Nach den verheerenden Verlusten, die allein durch Erfolge mit der PlayStaion 4 abgefedert werden konnten, muss Sony die eigene Smartphone-Strategie dringend überdenken. Jetzt will der japanische Hersteller von Unterhaltungselektronik offenbar in China kürzer treten.

Sony muss die Verluste der kriselnden Smartphone-Sparte dringend eindämmen. Aus diesem Grund plant das japanische Unternehmen offenbar, sich großflächig aus dem chinesischen Markt zurückzuziehen. Dies berichtet die Financial Times. Vor allem gegen Low-Cost-Anbieter wie Xiaomi kann sich Sony in China nicht länger durchsetzen. Wie Sonys Chief Financial Officer Kenichiro Yoshida mitteilte, plane man eine „signifikante Reduktion in China“. Ferner werde das Unternehmen zukünftig nicht länger auf diesen Markt zugeschnittene Modelle entwerfen.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...