Sony: Wird China für die PS4 zum Problem?

Online-Games

Donnerstag, 11. Dezember 2014 16:09
Sony

SHANGHAI (IT-Times) - Am 11. Januar 2015 will Sony die PlayStation 4 auf den chinesischen Markt bringen. Dabei muss sich der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern nicht etwa besonders vor Wettbewerber Microsoft fürchten, sondern vielmehr vor der chinesischen Zensur.

Mit China will sich Sony den drittgrößten Markt im Bereich Gaming erschließen. Damit tritt das Unternehmen in die Fußstapfen von Wettbewerber Microsoft, der die Xbox bereits dort positioniert hat. Sony plant, die PlayStation 4 für umgerechnet rund 468 US-Dollar zu verkaufen. Wie die Marktbeobachter von Gartner antizipieren, sind jedoch die Zensuren der chinesischen Behörden die größte Herausforderung für Sony. So sei zu erwarten, dass die Regierung viele Spieltitel verbiete.

Meldung gespeichert unter: PlayStation

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...