Sony will nur noch eine PS3-Version verkaufen

Donnerstag, 10. Januar 2008 09:52
Sony

Die japanische Sony will in Japan zunächst nur noch eine Variante seiner Spielekonsole PlayStation 3 (PS3) verkaufen. PS3-Konsolen, die mit einer 20GB- und 60GB Festplatte bestückt sind, sollen künftig nicht mehr ausgeliefert werden. Stattdessen will sich Sony verstärkt auf 40GB-Modelle konzentrieren.

Dies soll aber nicht bedeuten, dass es dauerhaft nur eine Variante geben wird, heißt es bei den Japanern. Sony behält sich für die Zukunft offen, mit neuen Modellvarianten auf die Bedürfnisse der Kunden zu reagieren, heißt es. Zuletzt verkaufte Sony das 40GB-Modell der PS3 für 39.980 Yen bzw. 364,5 US-Dollar, während die 20GB-Variante mit 44.980 Yen deutlich teurer war.

Folgen Sie uns zum Thema Sony und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...