Sony will künftig auf offene Formate setzen

Montag, 3. September 2007 14:46
Sony

TOKIO - Nachdem der japanische Elektronikhersteller Sony (WKN: 853687) die Schließung seines Online-Musikdienstes „Connect“ bekannt gab, will sich das Unternehmen künftig mehr offenere Musik-Standards zuwenden.

Die Strategieänderung gab das Unternehmen bei der Vorstellung seiner neuen Walkman Musik-Player bekannt, mit denen Sony dem von Apple entwickelten iPod Konkurrenz machen will.

Die Schließung des Online-Musikstores „Connect“ hänge von der Marktnachfrage ab und wird nicht vor dem März 2008 stattfinden, stellte Sony nochmals klar. Im Rahmen der Plattform „Connect“ hatte Sony Musik im ATRAC-Format angeboten, was jedoch von den Nutzern nicht angenommen wurde. Sony will sich im Zuge der Schließung von „Connect“ auch vom ATRAC-Format verabschieden und sich mehr auf das MP3-Format bzw. andere offene Formate zuwenden.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...