Sony will in China 200.000 PlayStations pro Jahr verkaufen

Spielekonsolen

Donnerstag, 9. Oktober 2014 11:38
Sony

TOKIO (IT-Times) - Auch wenn es bei Sony derzeit nicht so rund läuft, kann sich der japanische Technologiekonzern auf seine PlayStation verlassen. In China will man pro Jahr 200.000 Konsolen verkaufen.

Wie am heutigen Donnerstag bekannt wurde, plant der angeschlagene Unterhaltungselektronik-Produzent Sony, pro Jahr 200.000 PlayStations in China zu verkaufen. Nachdem die Spielekonsole in China 14 Jahre lang verboten war, erhielt der japanische Konzern im vergangenen September die Erlaubnis von der Regierung über ein Joint Venture den Xbox-Rivalen in China zu vertreiben. Berichten des Nachrichtendienstes Bloomberg zufolge bestätigte Sony die Absatzziele, räumte jedoch ein, dass die tatsächlichen Zahlen abweichen könnten. Der Rivale Microsoft hatte bereits früher als Sony die Erlaubnis von der Regierung erhalten, seine Xbox in China zu vertreiben. Die Zahl der angebotenen Spiele ist jedoch aufgrund regulatorischer Vorgaben stark eingeschränkt.

Meldung gespeichert unter: PlayStation

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...