Sony verwirft Pläne für Joint Venture

Donnerstag, 6. Juni 2002 10:10

Sony (WKN: 853687<SON1.ETR>): Der japanische Technologieriese Sony hat verlauten lassen, dass man die geplante Zusammenarbeit mit Fujitsu und Hitachi im Rahmen eines Joint Ventures, das die Herstellung von Plasma Display Panels für Flachbildschirme in Angriff nehmen sollte, verworfen habe.

Sony hatte ursprünglich geplant, sich mit etwa 40 Millionen Dollar an dem Projekt zu beteiligen, womit das Unternehmen einen Anteil von 15 Prozent an dem Joint Venture gehalten hätte. Jetzt will das Unternehmen offenbar mit NEC kooperieren, um den zukunftsträchtigen Markt für Plasma-Bildschirme ausschöpfen zu können. Damit stützt sich Sony auf einen bereits vertrauten Partner. (DBR)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...