Sony verschiebt Pläne für den PS3 Motion Controller

Mittwoch, 20. Januar 2010 14:35
Sony_PS3_und_Controller.jpg

TOKIO (IT-Times) - Die Sony Corp. (WKN: 853687) muss im Wettbewerb mit der Wii von Nintendo einen Rückschlag einstecken. Der lang angekündigte Motion Controller kommt nun doch nicht im Frühjahr 2010 auf den Markt.

Sony wollte über den Motion Controller die Steuerung für die PlayStation 3 revolutionieren. Vorbild war dabei Nintendo. Als die Wii auf den Markt kam, wurden zwar auch technische Details sowie die Leistungsfähigkeit der Konsole bestaunt, für Aufsehen sorgte aber die Steuerung. Anstatt wie bislang ein herkömmliches Kontroll-Pad zu verwenden, ist die Wii mit zwei flexiblen Controllern ausgestattet. Diese machen eine Vielzahl von Spielen, etwa im Sportbereich, erst möglich. Käufer der Wii können so, etwa bei einem Tennisspiel, vor der Konsole komplette Schlagbewegungen vollführen, die dann im Spiel umgesetzt werden. Mittlerweile vermarktet Nintendo einen Großteil der eigenen Spiele basierend auf diesem Prinzip.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...